,

Spielbericht Damen II: Heimspiel gegen DJK Westen und TSV Wedding

Am Sonntag, zum dritten Advent, traten wir in der Lessinghalle zu unserem zweiten Heimspieltag der Saison gegen DJK Westen und TSV Wedding an.

Da wir beim letzten Spieltag drei Punkte gegen DJK holen konnten, erhofften wir uns auch dieses Mal einen Sieg. Doch die Erkältungswelle hatte bei uns zugeschlagen, und so war die Vorbereitung auf den Spieltag nicht ideal verlaufen und einige Spielerinnen kamen auch etwas angeschlagen in die Halle. Dies merkte man dann auch im ersten Spiel gegen DJK: Das Spiel wirkte von außen sehr träge auf unserer Seite und das Team nicht gut abgestimmt. Das schnelle Spiel und die starken Angriffe vom DJK ließen uns kaum Chancen unser eigenes Spiel aufzubauen. Gleichzeitig sorgten Unsicherheiten und fehlender Mut zu vielen Eigenfehlern. Im zweiten Satz kam es auch noch zu einem Zusammenstoß von Meike und Elli, bei dem Meike zunächst verletzt liegen blieb und die Halle später auf Krücken verlassen musste. Auch wenn alle gegen Ende etwas besser und wacher wurden, ging das Spiel relativ deutlich mit 3:0 an die Damen des DJK.

Nachdem wir nun nichts mehr zu verlieren hatten und sich alle eingespielt hatten, starteten wir etwas stärker ins zweite Spiel gegen die Damen vom TSV Wedding. Den ersten Satz verloren wir trotzdem 22:25 und auch den zweiten Satz gaben wir mit 20:25 an Wedding ab. Obwohl unseren Abwehr viele Angriffe abwehren konnten, fehlte uns oft die Konzentration oder Durchsetzungskraft im zweiten Angriff. Im dritten Satz schafften wir es früh in Führung zu gehen und konnten den Satz mit 25:22 für uns entscheiden. Leider fehlten im vierten Satz die Kräfte und vielleicht auch etwas Geduld, um das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen und Wedding gewonn mit 25:20. Enttäuscht und mit null Punkten endete der 6. Spieltag.

Aber schon an unserem nächsten Spieltag, am 08.01.2017, haben wir die Chance auf eine Revanche, wenn wir erneut in der Lessinghalle auf den TSV Wedding treffen. Über viele und laute Fans freuen wir uns immer besonders.

Es spielten: Alina, Elli, Greti, Ilka H., Ilka K., Johanna, Marie, Meike, Steffi, Teresa, Valentina, Verena.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*