…brachte der U16 des Berliner VV den vierten Platz, und das war auch leistungsgerecht.

Aus Berlin (VTB, BVV), Sachsen Anhalt (Bitterfeld, Halle) und aus Brandenburg (Potsdam, Cottbus) und alle wollten gewinnen.

In unser Gruppe Landessieger Potsdam und Vize USV Halle. Zuerst Potsdam, eine große und technisch gut ausgebildete Mannschaft, die uns zum Satzbeginn jeweils erstmal ein paar Punkte davonlief. Zur Satzmitte kamen wir etwas heran, verloren dann aber mit 2:0. Das zweite Spiel gegen Halle dann deutlich besser, beide Sätze für den BVV! Damit hieß es Halbfinale gegen das Volleyteam Berlin.

Hier hatte VTB eindeutig Größenvorteile und unsere Mädels nach einer kleinen Führung Angst vor der eigenen Courage. So viele Fehler machten sie da eigentlich nicht, spielten aber noch nicht konsequent aggressiv genug für einen solch starken Gegner. Manchmal ging es einfach nicht, weil die Annahme nicht nach vorn kam, der anschließende Pass dann auch nicht und auf unsere Angriffsbagger reagierte beinahe jeder Gegner gereizt. So übten wir längere Zeit Annahme, Block und Feldabwehr, bevor auch wir wieder spielten. Die Punktausbeute von 19 und 21 war für ein HF gar nicht so übel, reicht aber auch nicht fürs Finale.

Also kleines Finale, überraschend wieder gegen die Potsdamerinnen, die von der aufschlagstarken Mannschaft aus Bitterfeld mit 13:15 im Tiebreak unterlegen.

Ne, müde und kraftlos waren die nicht sondern wütend. Erst nach sechs und sieben Punkten der erste für uns. Schwer, solch einen Rückstand aufzuholen, aber im HF in Berlin lagen wir ja auch schon mal 2:10 im dritten zurück und schafften die Wende noch! Auch hier versuchten unsere jungen Damen alles und holten sich den Spaß aus dem Spiel selbst. Auch uns Trainern giefiel die solide Teamleistung über alle Spiele.

BiWo kann nicht nur trommeln und aufschlagen. Als Team hatten sie die viel größeren Potsdamer Sportschülerinnen geschlagen, als Team und über den Kampf gewannen sie Satz eins des Finales gegen den VTB, verloren Satz zwei und führten im dritten mit 10:2! Im Kopf schon Meister, dann fünf Spielbällen für BiWo-nicht einer wurde verwandelt. Jetzt kämpfte VTB und gewann den Titel.

1. Platz: VolleyTeam Berlin
2. Platz: VC Bitterfeld-Wolfen
3. Platz: SC Potsdam
4. Platz: Berliner VV
5. Platz: USV Halle
6. Platz: SV Energie Cottbus

Glückwunsch an die beiden DM – Teilnehmer!

Unser Dank geht an alle mitfahrenden Eltern, an die uns toll unterstützenden Mädels der ersten U 16 Mannschaft Hanna und Rike und Carola, die wieder mal einen Samstag für uns geopfert hat, danke!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*