11. und letzter Spieltag für die Spielerinnen der D5 in der Saison 2016/17

Erfolgreich konnten die Mädels der Damen 5 diesen Spieltag bestreiten, aber nicht ohne uns Zuschauern wieder die volle Packung Spannung zu geben.

Im 1. Spiel gegen VfK Berlin- Südwest VI brauchten sie den 1. Satz, wie schon gewohnt, um wach zu werden.
Erst bei einem Punktestand von 6:15 Punkten kamen sie dann in Fahrt und kämpften sich langsam ran. Letztendlich reichte es aber nicht und dieser Satz ging an den VfK mit 19:25.
Der 2. Satz war sehr ausgeglichen, bis zum 22:22 waren unsere Mädels stetig mit bis zu 3 Punkten in Führung. Sie behielten die Nerven und konnten diesen Satz mit 25:23 für sich entscheiden.
Im 3. Satz holten sich die Gegner die ersten 2 Punkte. Dann übernahmen unsere Mädels wieder das Ruder.
Mit guter Stimmung im gesamten Team konnten sie eine deutliche Führung ausbauen. Sie führten mit bis zu 8 Punkten (11:19). Aber man wollte dem Publikum eben ein wenig Spannung an diesem sonnigen Tag bieten und ließ die Gegner noch etwas rankommen. Auch dieser Satz ging an unsere Mädels mit ein 25:20.
Statt mit dem 4. Satz den Sieg für sich perfekt zu machen, gaben sie diesen Satz noch einmal an die Mädels des VfK ab.
Der letztendlich entscheidende 5. Satz sah erst einmal nicht so aus, als das er an uns gehen würde.
Der VfK ging in Führung (1:5). Die ersten Zuschauer mussten die Halle schon verlassen, da die Nerven blank lagen. Unsere Mädels kämpften sich aber wieder heran und nach einem Ausgleich (6:6) gaben sie das Zepter auch nicht mehr aus der Hand und gewannen, wenn auch knapp mit 16:14.

Damen 5 11. Spieltag

Unser 2. Gegner war Charlottenburger TSV 58 III.
Im 1. Satz lag unsere Mannschaft deutlich in Führung (16:8), durch ein“ kleines“ Stimmungstief konnte der Gegner gefährlich nah rankommen (24:23). Im letzten Moment behielten die Mädels die Nerven und beendeten den Satz mit 25:23.
Der 2. Satz wurde dann ein wahrer (Auf)Schlagabtausch. Erst nach einem 16:16 konnten sie sich absetzen und den Satz mit 25:23 für sich entscheiden.
Mit Spannung ging es auch im 3. Satz weiter. Meistens waren unsere Mädels, wenn auch knapp, in Führung. Wichtig war, die Stimmung wurde gehalten, auch wenn einige schon recht spielmüde waren, kein Wunder bei der Luft in der Halle. Nach einem spannenden Höhepunkt zum Schluss (23:23/25:25) waren auch hier die Nerven stark genug um die letzten 2 entscheidenden Punkte für sich zu holen und somit auch ein Sieg in 3:0 Sätzen.

An diesem Spieltag erspielten unsere Mädels 5 Punkte.
Ob wir den Drittplazierten noch einholen konnten?
Die Mädels des VfK Berlin-Südwest VI und des Charlottenburger TSV58 III machten es sich gegenseitig nicht leicht. Die Charlottenburger entschieden erst im 5. Satz das Spiel für sich. Die somit erspielten 2 Punkte reichten dem VfK aus, um den 3.Platz der Tabelle gegen uns zu verteidigen.

– Ines

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*