Zwei Tage Volleyball waren für uns zwei gute Tage. Die Vielspieler waren da, Ivonne, Annika, Inga und dazu in der U13 ein Mädel, die noch nicht mal U12 spielen müsste aus dem Jahrgang 07 – Hephziba!

Gruppenzweiter am ersten Tag hinter BBSC und vor dem VCP und unseren Altersgenossinnen vom RPB III.

Am Sonntag das Viertelfinale vs. KSC. Die kannten wir noch gar nicht, waren aber stark, beweglich, schnell. Satz eins ging knapp verloren, der zweite lief bis zum Ende besser. Köpenick war am Satzende aber doch mit 24:23 vorn. Der nächste Punkt war dann wieder unser…, jedenfalls glaubten wir das eine Weile. Dann zeigt die Schiridame aber zur anderen Seite. Keiner versteht es, Spielerinnen stehen daneben, der Ball deutlich im Aus. Trotzdem Satz und Spiel weg. Somit nur noch Platz 5-8 möglich.

Im nächsten Spiel wieder gg. VCP unsere schlechteste Leistung. In Satz eins spielte unsere U11/12, verlor wieder knapp. Im zweiten das selbe Spiel, wir hatten keine Lust mehr. Also Spiel um Platz sieben. Jetzt wollten wir aber wieder. Plötzlich kamen die Aufschläge wieder, MVC II völlig überfordert! In beiden Sätzen zeigte unsere F- Jugend, dass sie Volleyball spielen kann.

Macht Mut für die U12 am 20./21. Mai.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*