Erneut nur rote Durchschläge der Spielberichtsbögen für BVV III 

Am 3. Spieltag der Berlinliga Herren verlor die dritte Mannschaft von BVV beide Spiele deutlich mit 0:3, unter anderem das „Derby“ gegen BVV II. Auch das dritte Spiel gewinnt BVV II als Ausrichter ohne Punktverlust mit 3:1 gegen die erste Mannschaft von SG Rotation Prenzlauer Berg.

Im Vergleich zum vorherigen Spieltag waren gelernte Außen/Annahme-Spieler sowie zwei Zuspieler vorhanden, die Trainerin Gabriele Arenkens fehlte jedoch entschuldigt. Die jeweiligen Spielertrainer, im ersten Spiel Martin Becker und im letzten Clemens Schicktanz, hatten eine große Auswahl an Spielern, die sich am 21.10. um 14 Uhr in der Fritz-Reuter-Oberschule einfanden:

Moritz – Christian, Malte – Lucas, Yannick, Marco – Bohne (fehlte entschuldigt im 2. Spiel), Adrian, Keule, Kasten – Clemens, Martin, Eddi

Das erste Spiel gegen Prenzlauer Berg zeigte, wie schwer die Saison für BVV III als Aufsteiger werden würde. Oft reichten gegnerische Float-Aufschläge aus dem Stand aus, um zu verhindern, dass die Mittelblocker im Angriff eingesetzt werden konnten, die wiederum die Angreifer auf Außen und Diagonal entlastet hätten. So wurden dem Gegner zahlreiche Breaks in Serie ermöglicht, sobald bei diesem ein guter Aufschläger an der Reihe war. Im Gegenzug konnte das eigene Aufschlagspiel selten durchgebracht werden.

Das zweite Spiel des Tages entschied BVV II nach schläfrigen Beginn inklusive verlorenem ersten Satz am Ende klar mit 3:1 gegen RPB I für sich.

Im letzten Spiel des Tages kam es schlussendlich zum Schlagabtausch der BVV-Mannschaften. Es wurde jedoch schnell klar, dass es nicht zu einem echten Duell auf Augenhöhe kommen würde. Der Absteiger war dem Aufsteiger in allen Belangen überlegen und untermauerte in einem glatten 3:0 Heimsieg seine Wiederaufstiegsambitionen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*