Am Sonntag war der 4. Spieltag dieser Saison und es war für uns ein Heimspiel, obwohl es mal wieder nicht unsere Lessinghalle war. Hallenöffnung war um 10 Uhr und das erste Spiel BVV VI gegen TM IV ging pünktlich um 10:45 Uhr los.

Der erste Satz war sehr spannend, jedoch ging dieser dann nach großem Einsatz mit 28:26 an TM IV. Der nächste Satz verlief hingegen nicht ganz so spannend und ging dann klar mit 25:16 an TM IV. Im dritten Satz kam dann die Kehrtwende und der BVV VI gewann den Satz klar für sich. War das der Einbruch für TM IV und der Durchbruch für BVV VI? Leider nicht, da der vierte und letzte Satz dieses Spiels an TM IV ging. Aber es war für das erste Spiel ein schönes Spiel, jedoch mit keinem allzu guten Ende für unsere jungen Mädels.

Zusätzlich muss man noch die gute Leistung unserer 1. Schiedsrichterin erwähnen, da sie meiner Meinung nach sehr gut und fair gepfiffen hat. Das zweite Spiel war unser erstes Spiel des Tages, gegen TM IV. Der erste Satz fing leider gar nicht gut an und war mit 25:16 schnell weg. Wir bekamen die Aufschläge der Nummer 8 nicht unter Kontrolle, was sehr schade war, da wir am Anfang einen Vorsprung hatten. In den beiden darauffolgenden Sätzen sah es nicht anders aus, wodurch wir beide Sätze mit 25:16 und 25:15 abgegeben haben und somit auch keine Punkte für die Tabelle erkämpfen konnten. Eigentlich muss man sagen, dass man gegen TM IV hätte besser sein und auch den einen oder anderen Punkt mehr hätte erzielen können. Das hätte durch mehr Stimmung und überlegteres Spielen passieren können.

Nach der 30 minütigen Erholungspause ging es mit einem spannenden und tragischen Spiel weiter, BVV IV gegen BVV VI. Der erste Satz ging klar mit 25:17 an die Mädels vom BVV VI, welche schon von Beginn an einen Vorsprung hatten, den wir nicht wieder aufholen konnten und somit nicht richtig ins Spiel kamen. Der nächste Satz war dann etwas knapper, jedoch wieder mit dem besseren Ende für die anderen Mädels. Leider kam es zu einem weniger schönen Vorfall: eine Spielerin von BVV VI verletzte sich bei einer Spielaktion und musste deshalb beim Punktestand von 19:18 ausgewechselt werden, worauf auch ein Krankenwagen geholt werden musste. Dadurch bekam das ganze Spiel einen faden Beigeschmack und natürlich waren die Gedanken vieler Spielerinnen und Zuschauer ganz woanders. Aber es wurde weiter gespielt und es stand 0-2.

Der dritte Satz begann und wir konnten aus unseren vorigen Fehlern lernen. Wir gewannen mit 25:16. Es ging in den vierten Satz, aber anstatt unser Spiel ganz souverän weiterzuspielen, kam der Einbruch auf unserer Seite. Leider mussten wir uns auch diesem Spiel geschlagen geben. Wir haben genau die selben Fehler wie in den ersten beiden Sätzen gemacht, zum Beispiel bekamen wir die Annahme nicht unter Kontrolle. Trotzdem muss man sagen, dass es trotz des Unfalls eine mega Stimmung gab, auf dem Spielfeld, sowie auf den Zuschauerbänken.

Somit endete der Spieltag für uns mit 0 Punkten für die Tabelle und für den BVV VI mit 3 Punkten. Das heißt für uns, mehr Anstrengung und Anwesenheit beim Training, damit wir auch mal wieder ein paar Punkte holen. Natürlich wünschen wir Lena weiterhin gute Besserung und schnelle Genesung. Wir bedanken uns am Ende noch für die zahlreiche Unterstützung unserer Eltern und Freunde.

  • Maria
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*