Weihnachtsturnier BVV 2017

,

Damen VI – 6.Spieltag – Bezirksklasse – Heimspiel vs. Damen IV vs. VCRM III

An unserem 6. Spieltag war ein Heimspiel, dass heißt wir hatten zuerst Schiedsgericht. Im ersten Spiel traten unsere BVV Damen IV gegen VCRM III an.
Es war ein sehr klares Spiel, VRCRM III gewann 3:0. Weiterlesen

,

Damen IV: 6. Spieltag Bezirksklasse vs BVV VI, VCRM III

Motiviert starteten wir am Sonntag erneut in den Spieltag. Wieder einmal in der Otto-Marquardt-Straße. Diesmal waren unsere Gegner VCRM III und BVV VI. Weiterlesen

,

3:2 Heimniederlage im letzten Spiel des Jahres, Damen I

Gut gekämpft und doch verloren: Das war mal wieder ein Heimspiel mit Höhen und Tiefen gegen die Mädels aus Cottbus. Vollbesetzt mit 12 Mädels traten wir zu Hause am dritten Advent gegen den aktuellen Tabellenfünften an. Weiterlesen

, ,

3. Spieltag U12 männlich

Zum zweiten Spieltag der Saison, am 25. November 2017, trat die 2. BVV-Mannschaft der U12 in der LK 3 an.  Es spielten Aaron und Jakob, sowie – erstmalig beim Spieltag dabei – Nicolas und Julius. Alle vier Jungs waren aufgeregt und erwartungsfroh. Anfangs fanden sie zögerlich ins Spiel, was sich zusehends änderte. Trotz (laut-)starker gegnerischer Mädchenpower waren sie äußerst motiviert, zogen gute Aufschlagserien durch und hatten Freude am Spiel. Die Annahmen haben noch nicht so gut geklappt. Insgesamt belegten sie Platz 9 von 10 Mannschaften.

Und weil es so’n Spaß gemacht hat, freuen sich alle schon auf den nächsten Spieltag im Januar.
Ein besonderer Dank geht an Anton (U13), der mich als „Co-Trainer“ sehr engagiert unterstützt hat.

(Anja B.)

, ,

4. Spieltag U13 männlich

Auch beim vorletzten Spieltag (16. Dezember 2017)  in der Altersklasse der unter 13-Jährigen im männlichen Bereich konnten die Jungs vom BVV größere und kleinere Erfolge vorweisen.

Die erste Mannschaft trat in der LK 2 gegen die Vereine SV Preußen, die gleichzeitig auch Ausrichter waren und wieder mal für super Rahmenbedingungen beim Spieltag gesorgt haben, und SCC an. Diese waren jeweils mit zwei Mannschaften vertreten. Somit standen vier Spiele auf dem Tableau, die möglichst positiv für uns ausgehen sollten, damit wir uns beim letzten Spieltag wieder in der LK1 wiederfinden konnten. Auch sollte der Spieltag nochmal letzte Hinweise für die Trainingsarbeit vor dem Turnier in Schwerin (13./14. Januar) hervorbringen.

Nun zum sportlichen: Das erste Spiel wurde gehörig gegen die dritte Mannschaft vom SCC verschlafen. Somit sahen wir uns gleich mal einem Rückstand ausgesetzt. Dieser konnte dann auch nicht mehr aufgeholt werden, so dass der Satz folgerichtig verloren wurde. Somit war die Ausrichtung klar: Den zweiten Satz gewinnen, um sich noch die Chance eines Spielgewinns im dritten Satz offen zu lassen. Dies geschah dann auch – wenn auch knapp. Im dritten Satz konnten die Jungs ihren Vorsprung stetig ausbauen, so dass am Ende der Satz und somit auch das Spiel gewonnen werden konnte. Mit einem schwierigeren Sieg als erwartet gingen wir dann in unser zweites Spiel gegen die zweite Mannschaft von Preußen. Dieses wie auch das folgende Spiel gegen die zweite Mannschaft des SCC konnten wir relativ souverän gewinnen, so dass wir – nachdem wir die vierte Spielrunde als Schiedsrichter das Spielgeschehen geleitet haben – im alles entscheidenden Spiel gegen die erste Mannschaft des SV Preußen antraten. Hier entschied sich wer den ersten Platz in der LK2 belegen durfte.

Die spielstarken Jungs vom SVP versprachen ein spannendes Spiel. Der erste Satz war ein toller Schlagabtausch, der vom einen oder anderen Angriffsschlag beider Seiten begleitet wurde. Letztlich mit dem besseren Ende für den SV Preußen, der knapp (27:25) das Spiel für sich entscheiden konnte. Die Stimmung der Jungs war im zweiten Satz am Boden. So sah auch der Anfang des zweiten Satzes aus. Mit einigen Motivationsreden und gewitzten Spielaktionen konnte jedoch langsam an Selbstsicherheit dazu gewonnen werden, so dass wir uns dann deutlicher als anfangs erwartet den Satz sichern konnten. Es musste also der Tie-Break über den Erstplatzierten entscheiden. Nervös begann das Spiel. Dennoch konnten die Jungs im Element Aufschlag die Preußen gehörig unter Druck setzen, so dass es uns gelang einen kleinen Vorsprung aufzubauen. Dennoch hatten die Preußen den Satz noch nicht abgeschrieben und wehrten sich mit starken Angriffsaktionen und fanden Lücken in unserem Feld. So entwickelte sich der Satz dann noch zu einem Krimi, der sich dann zu unserem Gunsten gestaltete. Letztlich konnte mit cleveren Angriffen und engagierten Abwehraktionen das „Ding“ geholt werden. Mit dem Sieg war die Freude dann ganz groß! Nichtdestotrotz bleibt noch viel zu tun, so dass dies nicht der letzte Erfolg war. Nun heißt es erstmal sich in den Weihnachstferien auszuruhen und wieder Energie für die zweite Saisonhälfte zu holen.

—-

In der dritten Leistungsklasse traten die Jungs um Trainerin Jule gegen eine bunte Mischung (TM, RPB II, Fü, SCE) an. Nach Bericht von Trainerin Jule starteten die Jungs gradios ins Turnier und überzeugten mit einem sicheren Spielaufbau und einer guten Kommunikation untereinander. Außerdem schafften sie es sich gegenseitig immer wieder aufzubauen und aus Tiefs zu holen. Toll!!! Dies setzte sich zum Teil auch in den nächsten Spielen fort. Jedoch musste letztlich im letzten Spiel gegen die RPB II dem kräftezehrenden Tag Tribut gezollt werden, so dass hier die Kräfte erschöpft waren. Am Ende sprang ein guter dritter Platz heraus, der Lust auf Mehr macht. Mit dem Bewusstsein, dass sich die zweite Mannschaft überwiegend aus Spielern zusammensetzt, die noch einige Jahre in der Altersklasse spielen und viel Spielpraxis sammeln sollen, können wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Gute Ansätze waren zu sehen, die nun in den folgenden Wochen, Monaten und Jahren weiterzuverfolgen sind.

(Martin Bücher)

,

Ungeschlagen Herbstmeister

Die gute Nachricht zuerst: Wir sind Herbstmeister. Beim letzten Spieltag vor Weihnachten gegen Füchse II und Motor Adlershof haben wir zwei Spiele gewonnen und konnten fünf Punkte mit nach Hause nehmen. Weiterlesen

, ,

Neue BVV-Teamwear 2017/2018

Liebe BVV-Mitglieder,

ich freue mich, euch die BVV-Teamwear 2017/2018 präsentieren zu können. In Zusammenarbeit mit dem italienischen Hersteller Macron haben wir einen Katalog zusammengestellt, der in dieser Form einzigartig ist. Weiterlesen

,

HERREN I: 10. SPIELTAG REGIONALLIGA – HEIMSPIEL VS. CHEMIE VOLLEY MITTELDEUTSCHLAND II

Am 09.12.17 versammelten wir uns zu unserem letzten Spieltag im diesem Jahr. Zu Gast war die Bundesligareserve der Chemie Volleys Mitteldeutschland, die allerdings nicht mit ihrem Stammteam anreisten. Doch auch BVV-Coach Robert Hinz wechselte im Vergleich zum vorherigen Heimspiel gegen den VfK Südwest Berlin auf fünf Positionen die Startformation. Die Starting-7 lautete: Stefan Adler (Z), Darryl Ruf (AA), Tobias Köhler (AA), Phil Kochinka (MB), Christopher Tardel (MB), Phillip Stadie (D) und Nicol Ekert (L). Weiterlesen

, ,

Bericht zur außerordentlichen Jahreshauptversammlung vom 15.11.17

Am 15.11.2017 fand unsere außerordentliche Jahreshauptversammlung im SLZB-Funktionshaus statt. Leider nahmen nur 23 stimmberechtigte Mitglieder an dieser teil. Zur Diskussion stand die Vorstellung des neuen Beitragsmodells zum 01.01.2018 sowie die Präsentation unseres neuen Vereinslogos und der neuen BVV-Kollektion.

Weiterlesen