,

HERREN I: 13. SPIELTAG REGIONALLIGA – AUSWÄRTSSPIEL VS. DESSAU VOLLEYS

Nach einer guten und intensiven Trainingswoche reiste die erste Herrenmannschaft des BVV am vergangenen Samstag zum Tabellenführer der Regionalliga Nord-Ost nach Dessau.

Ohne die Unterstützung des Trainers Robert Hinz, der aufgrund eines Seminars in der Universität verhindert war, lag es an Kapitän Stefan Adler die Trainerrolle zu übernehmen. 

In den ersten Satz startete das Team noch sehr unruhig und aufgeregt, bis sich die Mannschaft zum Ende des ersten Satzes wieder beruhigte und ohne Druck sein Spiel aufziehen konnte. Dennoch ging der erste Satz deutlich zu 18 verloren.

Im darauffolgenden Satz entfaltet das Team dann sein gesamtes Potenzial und gewann diesen gegen eine starke Dessauer Mannschaft 25:23. Diese Euphorie und unglaublich starke Leistung konnte der Berliner VV bis in den dritten Satz tragen, um diesen ebenfalls knapp mit 29:27 für sich zu entscheiden. Zu Beginn des vierten Satzes musste zwangsweise, wegen einer schweren Verletzung im Gesicht (leichtes Nasenbluten), Zuspieler, Kapitän und Leistungsträger Ole Schröter ausgewechselt werden, womit „Coach Adler“ auch auf seine Spielzeit kam. Allerdings brachte der vom Schiedsrichtergespann erzwungene Wechsel eine gewisse Unruhe zurück in die Mannschaft, welche leider nich tmehr in diesem Satz überwunden werden konnte.  Es kam also zu einem Tie-Break, welcher hart umkämpft war und mit 12:15 die Dessauer Volleys knapp für sich entscheiden konnten und somit ein hochklassiges und sehr attraktives Volleyballspiel gewannen. Die MVP-Wahlen fielen auf den Dessauer Außenangreifer Thiemieke und den Berliner Zuspieler Ole Schröter.

Alles in allem gelang es den 1. Herren des Berliner VVs dem Tabellenführer aus Dessau auswärts mit einer klasse Leistung einen Punkt noch abzuluchsen.

Eine Leistung auf die man sehr stolz sein kann, sowohl für die Spieler als auch den „Trainer“ Stefan Adler, der hervorragend die Trainerposition übernahm und zusätzlich am vergangenen Samstag sein letztes Spiel für den Berliner VV absolvierte.

Danke Stefan!

(Nicol Ekert)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*