In das erste Spiel gegen TSV Rudow II starteten wir schon mit verletzungsbedingten Ausfällen. Nachdem unsere Zuspielerin schon während des ersten Satzes verletzt wurde, mussten wir diese Rolle auf verschiedene Spieler aufteilen, wodurch es nicht zu dem üblichen routinierten Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft kam. Diese ungewohnte Konstellation hat sich auch im weiteren Spielverlauf gezeigt und wurde anhand des Spielstands verdeutlicht: Wir haben alle Sätze (25:10, 25: 19, 25: 15) verloren.

Im zweiten Spiel war gegen VfK IV. Unsere Zuspielerin war wieder spielfähig, wodurch die vorherige Hektik verschwand und wir in drei Sätzen gewonnen haben (25:17, 25:17, 25: 23). Dieses Spiel war somit deutlich besser als das vorherige.

– Lili

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*