Bei unserem vorletzten Heimspiel der Saison wollten wir es dem jungen Nachwuchsteam des VC Olympia II noch einmal zeigen.  Die Punkte waren wichtig. Unser direkter Gegner, der USC Magdeburg, saß uns bis auf 2 Punkte in der Tabelle im Nacken und in den letzten vier Spielen konnten die Jungs 9 Punkte einfahren. Wir hatten es selbst in der Hand. Schon in der Kabine war die Devise: Angriff! Doch uns war von Anfang an klar, dass dies kein leichtes Unterfangen werden würde. Der VCO steht derzeit auf Tabellenplatz 2 und schon im Hinspiel hatten wir so unsere Probleme. Hinzu kam, dass sich Jens (Diagonalangriff) noch während des Aufwärmens den Fuß umknickte und das Spiel somit von der Bank aus begutachten durfte.

Der erste Satz begann holprig. Nach einigen Eigenfehlern und einer insgesamt hohen Fehlerquote stand es 6:9. Erste Auszeit. Kurz Luft holen und dann weiter konzentriert Fehler vermeiden.  Auf 19:20 konnten wir dann aufschließen, gereicht für den ersten Satz hat es aber nicht. Er ging mit 20:25 an den VC Olympia.
In den zweiten Satz konnten wir dann besser starten. Die vielen in den Trainingseinheiten zuvor geübten Doppelblock Situationen liefen besser und auch die Aufschlagtaktik zeigte ihre Wirkung. Trotzdem mussten wir um jeden Punkt kämpfen, bis wir endlich den Gleichstand errungen hatten: 1:1 in Sätzen.
Der dritte Satz startete ausgeglichen. Wir konnten nicht mehr genügend Druck im Aufschlag ausüben und die jungen Spieler kamen langsam wieder ins Spiel. Mit 22:20 konnten wir uns zur Crunshtime einen kleinen Vorsprung aufbauen, doch wurde unser Spielfluss von einer gut gesetzten Auszeit des gegnerischen Trainers gestört. VCO legte gleich mit 4 Punkten vor und wir mussten uns wieder ran kämpfen. Der Ausgleich wurde erzielt: 25:25. Nach umkämpften letzten Punkten konnte sich der VCO durchsetzen: 26:28.
Für den vierten Satz hieß es noch einmal alles geben und ins Tiebreak retten. Doch die Reserven schienen nicht mehr zu reichen. Der vorherige Satz hatte alle Energie gekostet und durch die Verletzung von Jens blieben nur wenige Möglichkeiten noch frischen Wind in die Segel zu bringen. Nach einem schnellen Satz (14:25) hieß es dann wieder einmal dem VC Olympia zu gratulieren.

Magdeburg konnte in ihrem Spiel 2 Punkte holen und steht nun punktgleich in der Tabelle einen Platz hinter uns. Am Samstag geht es dann im direkten Duell in Magdeburg um wichtige Punkte zum Klassenerhalt. Wir werden alles geben und uns den Sieg holen!
An dieser Stelle noch eine gute Besserung und möglichst schnelle Genesung an Jens!

(Lasse Börgerding)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*