Es war ein entscheidendes Spiel, welches sich am 24.02.2018 in der Halle des USC Magdeburg zu tagte, denn die 1. Herren des Berliner Volleyballverein Vorwärts mussten in das direkte Duell um die Abstiegsplätze. Die Ausgangslage war hierbei nicht auf der Seite der Berliner, denn sie reisten nur mit 9 Spielern an, wobei es sich um 4 Mittelblocker, 2 Außen, 1 Diagonal, 1 Libero und ein Zuspieler handelte.

Die Motivation in der Mannschaft war trotzdem stark zu spüren, denn wir hatten eine gute Trainingswoche hinter uns und konnten auch uns auch bei unserer Feldzeit schnell an die Halle gewöhnen. In der Kabine hat uns unser Trainer Robert Hinz noch einmal tatkräftig auf das Spiel eingeschworen, somit starteten wir guter Dinge in den ersten Satz. Die Magdeburger zeigten auch von Anfang an, dass sie sich nicht ohne Kampf geschlagen geben wollten. Viele Eigenfehler unsererseits und ein Protokollfehler des Schreibers halfen ihnen gut ins Spiel zu kommen. Zum Ende des Satzes konzentrierten wir uns jedoch mehr und stellten dumme Fehler ab, somit gewannen wir dadurch den Satz mit 26:24. Der zweite Satz verlief ähnlich eng, der ein oder andere Annahmefehler kostete uns letzten Endes den Satz (23:25). Gewillt 3 Punkte mit in die Hauptstadt zu nehmen agierten wir in allen Aspekten besser als unser Gegner, so nahmen wir wieder besser an, machten mehr Blockpunkte und waren vor allem im Angriff um weiten effektiver. Unser Diagonalspieler Phillip Stadie bewies bei vielen Angriffen hierbei seine Raffinesse und Kühnheit. So gewannen wir den 3. Satz mit 25:20. Der 4. Satz sollte unser Entscheidungssatz werden, da wir keine Punkte mehr abgegeben wollten. Mit Stimmung und einer geschlossenen Teamleistung zeigten wir den Magdeburgern beispielsweise in der Annahme wie kompakt wir dort sind, so verschob unser Annahme-, Abwehrdirigent und Libero Martin Klimek gut unseren Riegel, wodurch unser Zuspieler Ole Schröter immer wieder genügend Möglichkeiten hatte den gegnerischen Block auseinander zu spielen. Der Satz ging dadurch dann trotz hart umkämpften Ballwechseln letzten Endes an uns (25:23). MVP wurde hierbei unser Kapitän und Zuspieler Ole Schröter.

Wir freuen uns über diesen wichtigen Sieg und die daraus resultierenden Punkte und sagen DANKE an die drei mitgereisten Fans!!!

Wir hoffen euch alle beim Doppelspieltagderby am 11.03 ab 12 Uhr in der Halle des VfK zu sehen, um zuerst unsere 1. Damen anzufeuern und danach uns beim Siegen zuzusehen. 😉

Bis dahin euer BVV-Team!

(Ole Schröter)

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*