Es sollte eines der wichtigsten Spiele dieser Saison werden und in einem hochdramatischen Kampf können wir uns letztlich durchsetzen und gewinnen mit 3:1.

Aber von vorn: Am Sonntag ging es für uns auswärts gegen die ebenfalls vom Abstieg bedrohten VfK-lerinnen. Auch wenn mit diesem Ergebnis noch nicht alles besiegelt ist, war uns sehr wohl klar, dass dieses Spiel einen entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt respektive Abstieg bedeutete. Leider liefen die Vorbereitungen unseres Teams mit sehr vielen krankheitsbedingten Ausfällen nicht gerade ideal, sodass wir letztendlich nur mit 9/16 Spielerinnen antraten und Theresa, welche ihre Saison eigentlich vor 2 Wochen beendet hatte und nach Frankfurt zog, extra wieder dazu stieß.

Es starteten Jenni, Theresa, Lotti, Laura H., Miri, Sarah und Lisa, sowie Bekki und Laura L. zunächst von Außen. Der Beginn des Spiels wurde dominiert von starken Aufschlagserien, sodass erst VfK mit 7:0 in Führung ging und anschließend Jenni uns – bis 8:7 – wieder nach vorn brachte. Danach war es ein hart umkämpfter erster Satz, bei dem VfK zunächst immer etwas die Nase vorn hatte. Laura L. kam für Sarah beim Stand von 19:22, um uns durch ihre starken Aufschläge wieder heran zu bringen, was diesmal leider nicht gelang. Bei 19:23 wurde dann aber erstmals so richtig unser Kampfgeist geweckt. Besonders die Sicherung machte einen guten Job und auch die Angreiferinnen waren mutig und griffen kontinuierlich nicht nur hart, sondern auch clever an. Wie noch häufiger in diesem Spiel brachte uns Lotti durch ihre überragenden Aufschläge wieder heran und wir gingen sogar mit 24:23 in Führung; am Ende holten wir den ersten Satz mit 26:24.

Der 2. Satz begann nun deutlich konzentrierter von uns und wir dominierten diesen über weite Strecken. Leider ließen wir uns von den Schiedsrichtern etwas den Wind aus den Segeln nehmen, konnten aus unserer Sicht unverständliche Entscheidungen nicht schnell genug abhaken und so kämpfte sich der VfK nun wieder ins Spiel. Beim Stand von 22:22 kam Bekki noch für Sarah. Doch auch dies konnte die Aufholjagd des VfK nicht stoppen und wir verlieren den Satz etwas unglücklich mit 23:25.

Im 3. Satz startete Bekki für Miri. Die Annahme blieb konstant gut, die Pässe sehr variabel und undurchsichtig, sodass der gegnerische Block gut zu tun hatte und die Angreiferinnen häufig gute Angriffe durch einen zu spät schliessenden Block zeigen konnte. Auch unsere Mitten hatten heute gegen einen Einerblock häufig Grund zur Freude und zeigten viele starke Angriffsaktionen. Recht eindeutig können wir diesen 3. Satz für uns entscheiden (25:21).

Im vierten Satz starten wir wieder etwas unkonzentrierter und lange Zeit kann sich keine Mannschaft absetzen. Die Ballwechsel waren lang und besonders VfK zeigte teilweise spektakuläre Abwehraktionen, um unbedingt diesen so wichtigen Satz zu gewinnen. Trotz einer Auszeit von Trainer Jörg beim Stand von 20:20 zogen die Gegnerinnen erstmals in diesem Satz etwas davon und erkämpften sich eine 24:22 Führung. Doch glücklicherweise kam in dieser Situation wieder Lotti an den Aufschlag, behielt die Nerven, schlug 2 Asse in folge und wir gehen mit 25:24 wieder in Führung. Nach einem weiteren Ausgleich durch VfK setzen wir einen Punkt obendrauf und Theresa verwandelt den letzten Aufschlag ebenfalls als Ass, zum 3:1 Satz- und Spielsieg.

MVP wurde nach starker Leistung verdient Theresa. An dieser Stelle kann aber erwähnt werden, dass heute jeder diesen Titel verdient hätte, da wir wirklich eine tolle geschlossene und kämpferisch starke Mannschaftsleistung zeigten. Unterstützt nicht nur durch Trainer Jörg, sondern auch durch Steve und Melle von der Bank.

Nun können wir etwas entspannter an die Sache gehen und freuen uns auf die letzten drei kommenden Spiele, bei denen wir hoffentlich noch ein paar Punkte mitnehmen werden.

Eure Damen I

 

Verfasst von Damen I, gepostet von Theresa Lammel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*