Mit einer ungewöhnlichen Taktik holten wir uns gegen die Reinickendorfer Füchse II einen klaren 3:0 Sieg. Lediglich die Hälfte der Gegnerinnen blocken, lautete die Ansage von Trainer Frank.So konnten wir gelegte Bälle besser parieren und vereinzelte harte Schläge durch eine gute Abwehr erneut aufbauen. Die Füchse, so ihrer eigenen Taktik beraubt, kamen im ersten Satz auch Dank einer Aufschlagserie von Meike, nur auf 12 Punkte. Der zweite Satz startete genauso gut und wir konnten uns mit 8:3 absetzen. 5 Aufschläge der Gegnerinnen in Folge brachten sie zwar bis auf einen Punkt an uns heran und führten in der Folge zur Führung, aber beim Stand von 19:20 blieben wir cool und drehten den Satz zu einem 25:21. Ein starkes Aufschlagspiel von Jana und Steffi und genügend Kampfgeist führte uns auch im dritten Satz, trotz eines Hinterherhinkens bis zum Spielstand von 9:10, zu einem klaren 25:15.

Ach ja. Ein erstes Spiel gegen RPB V gab es auch, aber das verdient, außer als Anschauungsmodell für die Spielweise der Füchse, keinerlei Aufmerksamkeit. Zum Glück konnten wir uns im zweiten Spiel auf allen Ebenen steigern und das erste Spiel abhaken.

So trennten sich alle drei Aufsteigerteams mit jeweils 3 Punkten und im nächsten Spiel in fünf Wochen wird die Stimmung hoffentlich noch ein bisschen besser.

(Mona Gennies)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*