Am Wochenende stand bereits unser drittes Heimspiel an. Mit unseren drei Siege aus vier Spielen gingen wir als klarer Favorit gegen die Mädels aus VSV Grün-Weiß 78 Erkner auf das Feld. Unsere Gegnerinnen hatten noch kein Spiel in der laufenden Saison gewonnen und natürlich wollten wir einen Sieg der Gegner in unserer Heimhalle verhindern. Drei Punkte waren also das Ziel.

Jörg stimmte uns mit Tipps gut auf das Spiel ein und wir gingen selbstbewusst ins Spiel. In der Starting Six standen Jenni, Theresa, Lotti, Laura, Astrid und Jule und Lisa begann als Libera. Becki, Sarah und Franzi feuerten fleißig von der Seitenlinie an. Auch unsere Fans und einige Anhänger aus Erkner waren zahlreich erschienen. Ines und Steve waren im Urlaub und Alicia leider noch krank.

Leider starteten wir etwas nervös ins Spiel und machten mehr eigenen Fehler als diese Saison üblich. Somit war es zur Mitte des Satzes noch relativ eng. Nach der Auszeit von Erkner bei einem Stand von 12:10 für uns konnten wir die Führung ausbauen. Bei 19:16 nimmt Jörg die erste Auszeit um nochmal Tipps für die Abwehr und den Block zu geben. Mit einer Aufschlagserie geht dieser Satz dann aber mit 25:19 ungefährdet an uns.

Unverändert gehen wir in den zweiten Satz. Auch in diesem Satz ist es lange ausgeglichen da unsere Annahme nicht so stabil und sicher ist und wir auch zu viele Eigenfehler machen. Am Ende stabilisieren wir aber unser Spiel und es gelingen auch sehr gute Angriffe durch Astrid und Theresa. Auch unsere sehr guten Aufschläge setzen die Gegnerinnen enorm unter Druck und es kommt somit kein guter Spielaufbau bei den Erknern mehr zustande. Den zweiten Satz gewinnen wir 25:18.

Im dritten Satz spielen Franzi für Lisa und Becki darf für Jule ran. Nach kurzer Eingewöhnungsphase der Beiden und ein paar Unstimmigkeiten und eigenen Fehlern machen wir den Satz bis 16:16 sehr knapp, spielen aber auch diesen Satz sehr passabel und wieder mit einigen tollen Aufschlagserien dieses mal von Laura zu Ende. Somit gewinnen wir verdient 25:19, 25:18, 25:17.

Theresa und Astrid sind mit jeweils 11 Scorerpunkten unsere erfolgreichsten Angreiferinnen an diesem Spieltag und Astrid erhält das erste mal diese Saison den MVP-Titel.

Sicherlich nicht eines unser besseren Spiele aber an die Favoritenrolle müssen wir uns auch erst einmal gewöhnen. Aktuell stehen wir mit vier Siegen aus fünf Spielen und nur einer Niederlage gegen den Tabellenführer auf dem zweiten Tabellenplatz 😊 Somit geht es auch am Wochenende als Favorit zur jungen Truppe aus Zepernick. Lasst Euch überraschen wer uns dahin begleitet und coachen wird!

Wir freuen uns auf alle Fans die mitkommen und uns anfeuern – wir erwarten dort ein laut anfeuerndes Publikum und eine starke Gegenwehr.

Eure Mädel

1 Antwort
  1. Ingo
    Ingo sagte:

    Erkner gewinnt zwar auf der Tribüne aber die wichtigen Punkte wurden auf dem Feld gemacht.
    Starke Aufschläge die das Spiel gesichert haben.
    Ran an die Spitze (Y)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*