Bei diesem Heimspiel lief es einfach auf allen Positionen. Die Mädels aus Magdeburg konnten gut Aufschlagen, Abwehren und Blocken was Sie wollten – mit einem abgestimmten Team, kämpferischer Leistung in der Abwehr und tollen Aktionen am Netz waren wir einfach unschlagbar. Das brachte uns sogar ein Riesen-Lob von unserem Trainer ein und natürlich weitere drei Punkte in der Tabelle.

In der Anfangsfomation starteten wir mit Jenni, Astrid, Sarah, Laura und Lotti, Melle auf Dia und Franzi als Libera. Ines und Theresa die etwas angeschlagen waren pausierten und feuerten mit Bekki und Alica kräftig an. Gleich nach den ersten beiden Punkten, die wir zwar für uns sicherten, wussten wir, dass wir sehr konzentriert und mit Druck spielen müssen um zu gewinnen. Denn nicht nur im ersten Satz gab es viele ansehnliche und lange Ballwechsel. Da wir diese aber alle für uns entscheiden konnten, bauten wir die Führung schnell auf ein 8:3 und 20:14 aus. Der erste Satz ging mit 25:16 an uns.

Auch wenn der 2. Satz in unveränderten Aufstellung mit 25:14 an uns ging – forderten die Mädels aus Magedburg uns sehr. Es gab heiß umkämpfte Bälle und wieder sehr lange Ballwechsel, die wir aber durch ein gutes Stellungspiel in der Abwehr und vor allem durch eine bessere Blockarbeit und Angriffe auf Mitte für uns entschieden. Gerade Melle punktete durch sehr gezielte, clevere Angriffe.

Satz 3 probierte Jörg noch einmal etwas aus. Sarah bekam eine verdiente Auszeit für eine tolle Leistung, dafür rückte unsere Lotti auf die Außenposition. Alica besetzt die Mitteposition. Am Anfang mussten wir uns noch etwas einspielen. Lotti die ungewohnt in der Annahme steht, war beliebtes Ziel für die starken Aufschläge der Gegnerinnen. Aber auch bei einem 1:4 Rückstand blieben wir konzentriert und ruhig und kamen dann wieder auf 9:10 heran. Danach lief es dann wieder rund. Astrid die sich ab dieser Woche für 3 Monaten ins Ausland verabschiedete, kraterte in ihrem letzten Spiel jeden Ball ins Feld und legte eine Aufschlagsserie hin. Franzi wirbelte mit Melle in der Abwehr. So bringen wir auch den 3. Satz souverän mit 25:18 nach Hause.

Damit heißt es drei Punkte auf unser Konto. Mit 10 Spielen von denen wir 8 gewinnen und nur eins ganz knapp 3:2 verlieren und einer Niederlage gegen den aktuellen Tabellenführer RPB, liegen wir mit unserer diesjährigen super Leistung auf dem 2. Tabellenplatz. Mit 6 Punkten Vorsprung können wir dann im letzten Heimspiel des Jahres am 16.12. ganz befreit gegen die RPB Mädels aufspielen und zeigen was wir so drauf haben.

Danke für Euren Support und die vielen Glückwünsche- Eure Mädels

 

 

Verfasst von Damen 1 – gepostet von Sarah Binte

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*