Beide Teams der weiblichen U18 traten am Samstag beim 1. Qualifikationsturnier zur Berliner Meisterschaft an.
BVV I und BVV II gewannen jeweils ihre Gruppen, verloren dann aber ihre Finalspiele um die Teilnahme an der BM.
Am 07. Januar 2018 habe beide Mannschaften erneut die Chance, sich für die Berliner Meisterschaft zu qualifizieren.

Am ersten Spieltag der neuen Saison belegt die männliche U16 den 6. Platz und spielt somit am nächsten Spieltag in der zweiten Leistungsklasse.

Bilder vom ersten Spieltag gibt es auf der Seite der U16.

Auch dieses Jahr sollte es mit insgesamt 29 Jugendlichen und Kindern aus unserer männlichen Abteilung sowie mit den drei Trainern Jordan, Arno und mir (Martin) ein Trainingslager geben. Hierfür war mal wieder die letzte Woche der Berliner Sommerferien vorgesehen. Dieses Jahr ging es, nach dem wir die letzten beiden Male am Werbellinsee waren, vom 28. August bis zum 2. September ins schöne Seebad Lubmin am Greifswalder Bodden. Weiterlesen

Wir sind Vizemeister in Berlin!

Annika, Ivonne, Hephzi bah, Valentina sind die vier BVV – Mädels, die am Wochenende in spannenden Spielen die Nerven behalten haben und das Ding gerissen haben.

In der Gruppe am Samstag gab es schon ein enges Spiel gegen die Beacher des MVC III, die im dritten Satz mit starkem Abwehrspiel unsere Kinder in Not brachten. 3:9 im Tiebreak, nicht ging! Dann das kleine Wunder, der BVV kam zurück. Bei 16:14 flossen drüben ein paar Tränen, wir Gruppenerster. Dann eine gelungene Auslosung für das Viertelfinale – wir treffen auf Rudow. Das Spiel wurde am Sonntag Morgen souverän gewonnen.

Weiterlesen

Die weibliche Jugend U12 des Berliner Volleyballvereins Vorwärts ist Berliner Vizemeister!
Im Finale mußte sich die erste Mannschaft den Mädels des Berlin-Brandenburger SC geschlagen geben.

Die zweite Mannschaft des BVV belegt den 10. Platz.

Nach dem Sieg im Pokalfinale nun der nächste große Erfolg! Gratulation!

Zwei Tage Volleyball waren für uns zwei gute Tage. Die Vielspieler waren da, Ivonne, Annika, Inga und dazu in der U13 ein Mädel, die noch nicht mal U12 spielen müsste aus dem Jahrgang 07 – Hephziba!

Gruppenzweiter am ersten Tag hinter BBSC und vor dem VCP und unseren Altersgenossinnen vom RPB III.

Weiterlesen

Die männliche U14 (BVV I) hat bei der Berliner Meisterschaft den 4. Platz belegt. Gratulation!
Die zweite BVV-Mannschaft war ebenfalls für die BM qualifiziert, hat aber ihren Startplatz an den SV Berlin-Buch abgegeben.

In der höchsten Berliner Spielklasse hat sich der BVV mit zwei Teams für die Meisterschaften qualifiziert. Ivonne, Annika, Leonie und Louisa spielten in der ersten Mannschaft, BVV II wurde mit Hepzie Bah, Valentina, Antonia und Rajana besetzt. Beide Teams lieferten sich tolle Duelle mit dem KSC (jeweils 1:1), MVC (0:2), untereinander (2:0 BVV I) und am Ende mit dem BBSC. Hier entwickeln sich schon erste Spielerfreundschaften, schön! Richtig packend das finale Spiel BVV I vs. BBSC. Der erste Satz ging in der finalen Phase mit 24:26 an den BBSC. Satz zwei wurde dann ein richtiger Krimi. Bei 22:22 war noch alles gut, dann 24:22-zwei Satzbälle für uns. Verschlagener Anwurf, dann der Folgefehler, 24:24. Der nächste Satzball für den BVV beim 26:25, der Ball im Spiel, der BBSC spielt seinen Angriff ins Aus, Trainer und Mitspielerin rufen…, der annehmenden Spielerin keinen Vorwurf – es ist immer besser, einen Ball zu spielen, als einen wegzulassen. Danach wieder wechselnde Führung bis zum 27:29 am Satzende. Gutes Spiel für beide Teams mit Einladung zum Geburtstagsturnier nach Johannistal am Dienstag, so lebt man Volleyball!

Mit Spaß!

Für unsere Mädels: Sicher habt ihr bemerkt, dass wir uns in einigen Punkten nach den letzten Trainings entscheident verbessert haben (Annahme und Aufschlag), aber wir haben auch gesehen, wo wir noch im Training arbeiten müssen (Zuspiel und Angriff). Das ist jetzt eure Aufgabe bis zu den Meisterschaften.

Diesen Samstag, den 25.3. ab 10 Uhr (bis ca. 15.30 Uhr) richten wir in der Lessinghalle ab 10 Uhr den vorletzten U14m-Spieltag aus. Es kommen neun Mannschaften der LK2 in die Halle (gespielt wird auf drei Feldern).

Es kommen ca. 75 bis 100 Personen zu uns in die Halle. Also eine gute Gelegenheit ein Büfett zu machen und die ein oder andere Kleinigkeit zu verkaufen. Ein Mehrwert für die jeweilige Mannschaftskasse und für alle Anwesenden 😉

Vielleicht gibt es ja (Menschen aus) Mannschaften die Zeit und Interesse daran haben uns in dieser Art und Weise zu unterstützen?! Bei Interesse bitte zeitnah bei mir melden: martin.buecher@berliner-vv.de. Danke! Vielleicht gibt es ja auch das Interesse einen Teil der Erlöse unseren männlichen Jugendmannschaften zu spenden?!

Nachdem wir jetzt auch Volleyball Ballett spielen mit einer hohen ersten Annahme und einem Zuspiel, auf dem schon Schnee aus Österreich liegt, wenn es dann wieder runter kommt-jeder Gegner geht noch was trinken, bevor er sich zum Block begibt, sind wir berechenbar geworden. Ist zwar schön anzusehen, aber manchmal zu einfach. Dinge, die wir früher oft kraftsparend mir einem schnellen Angriff erledigt hatten, brauchten heute ein langes Hin und Her mit vielen halbherzigen Angriffen, dann Block…

Die Inspiration von der NOM ist wohl weg oder die Kraft fehlte. Egal, für die Spielerinnen war es sowas wie ein gutes Spieltraining mit einem leicht negativen Nachgeschmack in Richtung Rudow, ne nicht Rudow – eine Spielerin meinte, uns Nachhilfe im oberen Zuspiel geben zu müssen, allerdings mit einer Pfeife in der Hand und Karten in der Tasche. Extrem der Pfiff beim Satzball gegen uns. Josi wird die erste Annahme als geführter Ball gepfiffen, Satz weg! Im zweiten ging das so weiter, wieder bei 21:22 der selbe Pfiff. Bei allem, was wir selbst falsch gemacht hatten, das war nicht richtig so.

Zuletzt Kampfgericht! Test für Lea: Als Linienrichter im Spiel Rudow vs. Füchse wurde ich ständig von ihr überstimmt! Schiedsrichterehre vor Rachegelüsten, Test bestanden.

Die meisten spielen, wie sie pfeifen – Rudow heute auch.