Am Samstag (04.02.2017) fuhren wir am Nachmittag zu unserem Spiel nach Spremberg gegen den KSC ASAHI. Durch Verletzungen konnten wir leider nicht vollzählig erscheinen und waren somit nur elf Mann. Wir standen dem Tabellenfünften gegenüber und hatten das Ziel mit Punkten wieder nach Hause zu fahren.
Um 19 Uhr war Anpfiff, es standen auf dem Feld: Jojo (Z), Sascha (AA), Robert (AA), Marco (MB), Jan (MB), Stadie (D) und Cedric (L). Motiviert und mit Spaß wollten wir den Gegner von Anfang an unter Druck setzen und ihm unser Spiel aufzwingen. Dies gelang jedoch nicht so wie geplant und wir mussten den Satz mit 25:19 abgeben. Zum Ende des Satzes erfolgte eine Aufschlagserie von Jan, die uns mehrere Punkte brachte und wir versuchten genau diesen Schwung sofort mit in den zweiten Satz zu nehmen. Durch einige Probleme in der Annahme und dem Angriff kamen wir schnell in Rückstand und wir mussten auch den zweiten Satz letztlich mit 25:14 abgeben. Ein Wechsel der Außenangreifer-Position sollte uns im dritten Satz die nötige frische geben und das Spiel wenden. Wir spielten konsequent, sowohl Annahme als auch der Angriff hatte sich im Vergleich zu den vorherigen Sätzen deutlich gebessert. Wir zeigten dem Gegner, dass wir ihnen die Punkte nicht schenken würden. Leider reichte es zum Ende hin nicht ganz und wir verloren den dritten und letzten Satz mit 25:21.
MVP wurde beim BVV Martin. Einen besonderen Dank möchte die Mannschaft an das Autohaus Adler richten, da sie uns ein Auto für die Fahrt bereitstellten.

Cedric Herrmann

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*