Am Sonntag, den 10.11.2019 konnten wir uns gegen den Tabellenführer aus Eimsbüttel leider nicht für die gute Mannschaftsleistung belohnen. Aber von Anfang…
Mit einem gemeinsamen Frühstück bei Alica und genialem Eiersalat von Co-Trainer Steve starteten wir optimal in den Tag. Die Stimmung war gut, wir wussten, wir haben heute nichts zu verlieren und können frei aufspielen.
Pünktlich um 13:00 Uhr wurde die Partie angepfiffen und wir haben losgelegt wie die Feuerwehr. Unbeeindruckt von den Namen, die uns auf der anderen Seite gegenüber standen, haben wir zunächst den Ton angegeben. Zwischenzeitlich lagen wir mit 4 Punkten vorn. Das Annahmetraining der letzten Woche hat gefruchtet. Wir standen stabil, brachten die Bälle nach vorn und waren auch im Angriff wieder mutiger, als in den letzten Spielen. Dann kam leider ein kleiner Einbruch und plötzlich stand es 14:14. Der Eimsbütteler-Block stand. Aber wir gaben weiterhin keinen Ball verloren. Es gab einige schöne Ballwechsel, zu dem Zeitpunkt leider öfter mit dem besseren Ende für den Gegner. Über 17:22 mussten wir den ersten Satz leider mit 20:25 abgeben. Aber das war gar nicht übel! Weiter machen war die Devise! Mutig bleiben und klug spielen – das war die Ansage und das konnten wir in vielen Teilen des Spiels auch umsetzen.
So konnten wir auch den Beginn des 2. Satzes ausgeglichen gestalten, zumindest bis zum Stand von 16:16. Unsere Annahme wurde etwas wackeliger, die Fehler häuften sich und etwas Unsicherheit machte sich breit. Die Mädels aus Eimsbüttel konnten nun ihr Spiel aufziehen und wir mussten auch diesen Satz abgeben (19:25). Abhaken! Brust raus! Da geht was!
Mit viel positiver Energie ging es in den dritten Durchgang. Auch diesen haben wir wieder sehr stark begonnen. Ab 10:10 war dann aber doch die Luft raus. Über die Stationen 15:17 und 17:22 gaben wir auch diesen ab (19:25).
Aber es war wirklich ein gutes Spiel, auf dem wir aufbauen können! Wir haben gezeigt, dass wir nicht ohne Grund in der Dritten Liga spielen. Wir werden weiter hart arbeiten, um nächsten Sonntag gegen Grün-Weiß Eimsbüttel endlich wieder Punkte einzufahren. Wir freuen uns auf jede Unterstützung! Anpfiff ist 15:00 Uhr am Tierpark!
Es spielten: Charlott Beyer, Jennifer Knaack, Stefanie Binanzer, Sarah Binte, Alica Blecher, Astrid Munkwitz, Friderike Rupf, Ines Schneider, Mareike Groth, Franziska Schewe, Juliane Putzar, Mareike Ulbrich und Chantal Vogel

MVP: Mareike Ulbrich

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*