Auch in dieser Saison hat sich eine Ü31-Seniorenmannschaft der Damen zusammengefunden, mit dem Ziel sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Der Startschuss fiel letzten Donnerstag, am 24.10.2019 um 19:00 Uhr, in der Fischerstaße in Lichtenberg mit dem Kampf um den Titel: Berliner Meister. Zu Gast hatten wir die Damen vom TSV Tempelhof-Mariendorf.

Im 1. Satz kämpften wir um jeden Punkt, lange konnten wir einen Rückstand von maximal zwei Punkten halten. Durch unsere stabile Annahme war es uns möglich das Spiel in die Breite zu ziehen und den gegnerischen Block zu beschäftigen. In der Mitte des 1. Satzes konnten sich die Mädels vom TSV dann mit 4 Punkten durch eine starke Aufschlagserie von uns absetzen (12:16). Diesen Rückstand konnten wir leider nicht mehr aufholen, sodass wir den Satz mit 19:25 abgeben mussten.

Im 2. Satz konnten wir uns nicht mehr steigern. Gegen das sehr variable und starke Angriffsspiel, fiel es uns schwer den richtigen Block zu stellen. Die zwei Klassen Unterschied im regulären Ligabetrieb waren nun deutlich zu spüren. Trotzdem haben wir nicht aufgegeben und versuchten jeden Ball zu verteidigen. Unsere eigene Angriffsstärke reichte allerdings nicht aus. Am Ende musste wir uns mit einem schwachen 10:25 geschlagen geben.

Wir bedanken uns bei Eberhard Harten, der uns bei der Organisation tatkräftig unterstützt hat. Ein großer Dank geht auch an Gabi Arenkens, die sich schnell und unkompliziert um unsere Spielerpässe gekümmert hat.

Und zuletzt möchten wir uns natürlich auch bei unserem Schiedsgericht bedanken. Ohne Herren II wäre es nicht möglich gewesen, dass Spiel bei uns in der Fischerstraße auszurichten. Vielen Dank für eure Unterstützung, das war großartig von euch!

Lange brauchen wir uns über diese Niederlage nicht zu ärgern, denn eine neue Herausforderung wartet bereits auf uns. Als Berliner Vizemeister haben wir uns für die Nord-Ost-Meisterschaften am 28.03.2020 qualifiziert. Es geht also weiter: Let’s fight!

Im Einsatz für den BVV waren: Annerose, Dani, Ilka, Jana, Jenny, Meike, Miriam und Verena.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*