, ,

Doppelsieg im neuen Jahr

Neues Jahr und der erste Spieltag der Rückrunde steht an. Wir sind gut aufgestellt, alle Spielerinnen sind aus der Quarantäne wieder da, yeah!
Aber zuerst heißt es pfeifen, also abwarten, Teetrinken und Gegnerinnen beobachten und das
nicht zu knapp. Spoiler das erste von drei 5-Satz Spielen zieht sich, sodass es um 17:20 Uhr
endlich so richtig für uns losgeht.
Es scheint ganz gut gegen VCRM loszugehen, doch spätestens gegen Ende des Satzes merken
wir, dass es hier keine Punkte geschenkt gibt. Felix gibt uns zweimal die Möglichkeit in Auszeiten
durchzuatmen, doch auch das reicht nicht und wir geben den ersten Satz mit 26:28 ab.
Der zweite Satz läuft gut und wir ziehen mit 25:17 davon.
Jetzt heißt es dranbleiben, doch das fällt uns schwer, sodass wir zwischenzeitlich mit 5:9 hinten
liegen. Doch wir starten eine Aufholjagd, drehen den Satz und am Ende steht es 25:21.
So, noch einen Satz gewinnen und keine Zeit verlieren, die Pizza wird bald geliefert 😀 Doch jetzt
läuft gar nichts mehr, VCRM macht gute Aufschläge, sodass wir mit 5:14 hinten liegen. Wir
versuchen uns erneut ranzukämpfen, Lina macht mit einer Aufschlagserie nochmal 6 Punkte,
doch auch das reicht nicht (19:25). Tie-break ahoi!
Es bleibt ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Dann folgt ein Specialstunt von Laura, beim Verteidigen legt
sie ungewollt einen Spagat hin und verletzt sich dabei. So ein Mist! Also wird Elena kurzerhand
einwechselt und wir schaffen eine Punktlandung mit 15:13!
Nach diesem kräfte- und nervenzehrenden Spiel geht es gegen die tabellenletzten Füchse an den
Start. Wir sind uns relativ sicher das Spiel zu gewinnen, doch merken bereits im ersten Satz, dass
wir auch hier kämpfen müssen. Auch Laura kämpft am Spielfeldrand tapfer mit Schmerzen und es
gibt eine kurze Unterbrechung als sie endlich Schmerzmittel bekommt. Auf diese Weg auch
nochmal alles Liebe und gute Besserung liebe Lauri!
Wir geben den Satz mit 22:25 ab.
Aber jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, es muss und kann besser werden! Gesagt, getan
und in Satz zwei steht es am Ende 25:21 für uns.
Auch in Satz drei schaffen wir es, uns mit vollem Einsatz den Satz zu holen (26:24). Und wie
bereits erwähnt, ist es der Tag der 5-Satz Spiele, entsprechend läuft der nächste Satz bei uns
nicht gut und die Füchse gewinnen den Satz mit 25:20. Tie-break ahoi, versprochen das letzte
mal für heute!
Zum Krafttanken wird schon mal ein bisschen kalte Pizza gesnackt und die letzten
Energiereserven gebündelt. Denn auch wenn der Tag nicht so läuft, wie erhofft, wollen wir uns den
zweiten Sieg nicht nehmen lassen und ziehen durch mit einem eindeutigen Ergebnis von 15:8. Am
Ende ist Erleichterung bei allen zu spüren und es heißt nochmal ganz laut und müde um 22:34
Uhr: Hier regiert der BVV!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.