Am 18.01.2020 stand der erste Spieltag im neuen Jahr im Kalender. Dieser stand leider durch viele krankheitsbedingte Ausfälle und der anhaltenden Trainer Suche unter keinem guten Stern.

Mit neun ambitionierten Spielerinnen machten wir uns dennoch auf den Weg nach Rudow. In den ersten zwei Sätzen gegen TM II fiel es uns sehr schwer ins Spiel zu finden (13:25, 12:25). Ohne Libero und den Mannschaftskapitän zeigten wir uns sehr unsicher, vorsichtig und teilweise ideenlos.

Im dritten Satz gewannen wir dann an Sicherheit und auch an Spaß und konnten diesen knapp für uns entscheiden (26:24). Trotz eines starken Kampfes im vierten Satz, mussten wir auch diesen an TMII abgeben (20:25)

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Eberhard, der uns als Trainer unterstützt hat und uns sogar spontan noch einen Schiedsrichter besorgt hat!

Im zweiten Spiel gegen Rudow haben wir erneut versucht uns zu motivieren und wollten vor allem über die Aufschläge mehr Druck zu machen. Die Annahme, teilweise nur zu zweit, war stabil, aber leider gelang es uns am Netz nicht, die wichtigen Punkte zu machen.

Trotz eines starken Schlusskampfes – bei dem uns leider die Aufgaben zum Verhängnis wurden – konnten wir mit einem 1:3 (25:21; 25:22; 23:25; 25:19) gegen Rudow erneut keine Punkte holen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*